Ärzte

Zum COP-Ärzteteam gehören:

  • Dr. Thomas von Garrel
    Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie
    Spezialisierungen: D-Arzt, Rettungsmedizin
  • Dr. Sven Schadde
    Facharzt für Chirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie
    Spezialisierungen: D-Arzt, Röntgendiagnostik
    fachgebunden, Rettungsmedizin
  • Dr. Oliver Krischek
    Facharzt für Orthopädie
    Spezialisierungen: Rettungs­medizin, Sportmedizin,
    Akupunktur, Chirotherapie, physikalische Therapie
  • Dr. Andreas Settje (angestellter Arzt)
    Facharzt für Chirurgie, Handchirurgie, plastische Chirurgie
  • Dr. Mike Rüttermann (angestellter Arzt)
    Facharzt für Chirurgie, Handchirurgie, plastische Chirurgie
  • Christian Vehn (angestellter Arzt)
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Notfallmedizin

Dr. Oliver Krischek

100_2163[1]

Herr Dr. Oliver Krischek ist in Friesland geboren und in Ostfriesland aufgewachsen. Nach dem Abitur an der Alexander-von-Humboldt-Schule Wittmund folgte das Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover und der Georg-August-Universität Göttingen mit einem Studienaufenthalt in Wales und dem praktischen Jahr in der Abteilung für Orthopädie am Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch. Nach dem Staatsexamen folgte die Arzt-im-Praktikumszeit in der Abteilung für Orthopädie der evangelischen Diakonissenanstalten Bremen Lesum unter der Leitung von Herrn Professor Dr. G.P. Lenz und eine Anstellung als Assistenzarzt in der Abteilung für Chirurgie des St.-Johannes-Stiftes Varel bei Herrn Dr. H. Müller mit dem Schwerpunkt operative Verfahren in der Orthopädie. Fortgesetzt wurde die Ausbildung zum Facharzt für Orthopädie mit der Tätigkeit als Assistenzarzt erneut bei Herrn Professor Dr. G.P. Lenz in der Abteilung für Orthopädie der evangelischen Diakonissenanstalten Bremen Lesum. Hier konnte Dr. Krischek umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der konservativen Orthopädie, Schmerztherapie und den unterschiedlichen Injektionsverfahren am Bewegungsapparat erwerben, welche ihn für eine wissenschaftliche Mitarbeit an der orthopädischen Klinik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Heine in den folgenden Jahren qualifizierten. Während dieser Zeit befasste sich Herr Dr. Krischek als wissenschaftlichen Schwerpunkt vorrangig mit dem Gebiet der extrakorparalen Stoßwellentherapie mit umfangreicher Vortragstätigkeit und zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen. Während der Ausbildung zum Facharzt für Orthopädie und darüber hinaus, konnte Herr Dr. Krischek durch konsequente Spezialisierung und stetige Weiterbildung auf den Gebieten der konservativen Therapie die Zusatzbezeichnungen für physikalische Therapie, Chirotherapie, Akupunktur und Sportmedizin erwerben und sich im Jahr 1998 als Facharzt für Orthopädie in Wilhelmshaven niederlassen. Nach berufsbegleitendem Studium „Praxismanagement für Ärzte“ in Bremerhaven folgte im Jahr 2003 die Gründung des Ärztehauses am St. Willehad-Hospital Wilhelmshaven, in dem er als Orthopäde 13 Jahre tätig war. Seit dem Jahr 2016 ist Herr Dr. Krischek als konservativer Orthopäde Teil des Teams der chirurgisch orthopädischen Praxis „alte Polizei“ Wilhelmshaven und betreut Patienten mit orthopädischen Krankheitsbildern. Im Vordergrund seiner Arbeit steht die nichtoperative Behandlung von Patienten mit orthopädischen Krankheitsbildern, mit besonderem Schwerpunkt der Behandlung von Kindern. Hier ist insbesondere die Abklärung und Behandlung von Hüftreifungsstörungen bei Säuglingen und die Behandlung von funktionellen Störungen insbesondere der Halswirbelsäule und Kopfgelenke bei Säuglingen und Kleinkindern (KISS/KIDD) im Rahmen der HIO-Therapie zu nennen. Außerdem ist Herr Dr. Krischek neben der Patientenbehandlung als Dozent an der „Akademie für ganzheitliche Orthopädie – ganeo“ sowie als Stadtsportarzt ehrenamtlich tätig und betreut verschiedene regionale und überregionale Sportmannschaften.

Dr. Sven Schadde

Herr Dr. Schadde ist in Bremen geboren und aufgewachsen. Nach dem Abschluss des Studiums der Humanmedizin an der Universität RWTH Aachen folgte eine Tätigkeit als Truppenarzt der Bundeswehr. Im Jahr 1991 begann Herr Dr. Schadde in der Abteilung für Allgemeinchirurgie und Unfallchirurgie der Universitätsklinik Aachen unter der Leitung von Herrn Prof. Schumpelick die Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie.  Diese Ausbildung setzte Herr Dr. Schadde im Rotes Kreuz Krankenhaus in Bremen bei Herrn Prof. Schumpelick und Herrn Prof. Braun in der Abteilung für Allgemeinchirurgie und Unfallchirurgie fort. Durch die  Tätigkeit an für ihre außergewöhnlichen Leistungen überregional bekannten chirurgischen Zentren und Forschungszentren konnte Herr Dr. Schadde überdurchschnittliche Erfahrung im Bereich der Allgemeinchirurgie insbesondere im Bereich der Hernienchirurgie sammeln und diese in seiner folgenden Tätigkeit als Facharzt für Chirugie erfolgreich anwenden. Es folgte die Ausbildung zum Facharzt für Gefäßchirurgie in der Abteilung für Gefäßchirurgie des St.-Willehad-Hospital Wilhelmshaven unter der Leitung von Herrn Privatdozent Dr. Lahl. Erweitert wurde das Spektrum seiner bereits umfangreichen chirurgischen Fähigkeiten durch eine Ausbildung zum Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie im Klinikum Reinkenheide bei Herrn Prof. Dr. Seiler.  Nach Abschluss der Ausbildung in verschiedenen chirurgischen und orthopädischen Disziplinen folgte im Jahr 2002 die Anstellung als Oberarzt in der Abteilung für Gefäßchirurgie und folgend der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie im St.-Willehad-Hospital Wilhelmshaven. Seit dem Jahr 2014 ist Herr Dr. Schadde als niedergelassener Chirurg in eigener Facharztpraxis tätig und seit 2016 Teil des Teams der chirurgisch orthopädischen Praxis „alte Polizei“ Wilhelmshaven. Herr Dr. Schadde konnte sich durch seine in der modernen Medizin selten gewordene weit gefächerte, über verschiedene Fachdisziplinen hinausgehende Ausbildung eine umfangreiche chirurgische Expertise aneignen welche sich in seinem breiten Operationsspektrum und ausdrückt. In der täglichen Arbeit ist Herr Dr. Schadde auf die Diagnostik und   Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Gefäßsystems, operative Therapie von Leisten- und Bauchwandbrüchen und die minimalinvasive Therapie von Patienten mit orthopädischen und unfallchirurgischen Erkrankungen der großen Gelenke spezialisiert. Herr Dr. Schadde ist als Durchgangsarzt (sog. D-Arzt) im Heilverfahren der gesetzlichen Unfallversicherung für die Versorgung von Arbeits- Wege- und Schulunfällen zugelassen.

Dr. Thomas von Garrel

geb. 24.10.63 in Cloppenburg

1.2.1990 – 30.4.1990 Arzt im Praktikum in orthopädischer Praxis Dr. Anton von Garrel, Cloppenburg
1.5.1990 – 30.7.1991 Arzt im Praktikum an der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie – Philipps-Universität Marburg (Prof. Dr. Leo Gotzen)
1.8.1991 – 31.3.1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Assistenzarzt) der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie – Philipps-Universität Marburg (Prof. Dr. Leo Gotzen)
1.4.1993 – 14.10.1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Assistenzarzt) der Klinik für Orthopädie und Rheumatologie – Philipps-Universität Marburg (Prof. Dr. Peter Griss)
15.10.1993 – 14.10.1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Assistenzarzt) in der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie (Prof. Dr. Matthias Rothmund)
11.12.1997 Fachkundenachweis Rettungsdienst
15.10.1997 – 31.12.2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Assistenzarzt) der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie – Philipps-Universität Marburg (Prof. Dr. Leo Gotzen)
11.8.1999 Anerkennung als Facharzt für Chirurgie
11.8.2000 Anerkennung der Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie